Home
Drucken E-Mail

 

 

Aktuelles aus dem KAV

Gemeinschaftsfischen- Verbesserungen am DAFV-Papier in Sicht

Unser neuer Bundesverband, der Deutsche Angelfischerverband (DAFV), hatte bekanntlich vor einigen Wochen die deutschen Angler/innen mit dem Versuch überrascht, das alte Positionspapier seines Vorgängers VDSF zum Thema "Gemeinschaftsfischen- Wettfischen"  zu zementieren. Wir , als kleiner Kreisverband, haben daraufhin klare Worte für den Erhalt des gemeinschaftlichen Angelns gefunden und direkt in Richtung unseres Bundesverbandes gesandt. Die beiden von uns erarbeiteten Vorschläge und Argumente zur Umformulierung des DAFV-Papiers finden Sie hier:

Erster Gegenentwurf des KAV NF  

Zweiter, erweiterter Entwurf des KAV NF zu den Leitsätzen

Zwischenzeitlich ist einiges passiert und so konnten wir am 05.09.2014 auf der Sondersitzung der Sportwarte des Landessportfischerbandes SH in Nortorf den nunmehr veränderten Entwurf des Positionspapiers des DAFV (HIER) in Augenschein nehmen. Wir hoffen, dass dieses im Interesse der aktiven AnglerInnen formulierte Papier von der DAFV-Hauptversammlung im November angenommen wird. Ich bedanke mich bei Rüdiger Hansen, Uli Prehn und Bernd Stuck für die Unterstützung bei unserer Aktion zum Erhalt und zur Verbesserung des gemeinschaftlichen Angelns. 

J.T.                                  

 

Herzlichen Glückwunsch !    Brian Überleer ist U-18-Weltmeister     

Hat es das vorher schon einmal gegeben, einen Jugendweltmeister im Friedfischen aus Nordfriesland? Wohl kaum!
Umso erfreuter sind wir, dass Brian Überleer vom FASV Schwabstedt als Mitglied der DAFV-Jugendmannschaft einen Einzeltitel am Nord Willemskanal in Holland erringen konnte. Hier zahlt sich die jahrelange Jugendarbeit in Schwabstedt aus.
Der Kreisanglerverband NF ist stolz auf diese anglerische Leistung und bedauert gleichzeitig, dass dieser Erfolg in der derzeit unerfreulichen Diskussion um Angelveranstaltungen unterzugehen droht.

 

6. Treenekonferenz

Am 07.10. 2014 fand in Friedrichstadt ein erneutes Treffen der Treene-Anliegervereine statt. Ausführlich diskutiert wurde die Datenlage am Gewässer: Die Dichte und Intensität der vom LLUR durchgeführten Messungen am Fluss und seinen Zuläufen wurde als nicht ausreichend eingeschätzt. Das von den Anglern aufgelegte eigene Messprogramm ist von daher nur zu begrüßen. Gezeigt wurden erste Visualisierungen zu den von den Anglern gewonnen Messwerten mithilfe von ARC VIEW. Vorgeführt wurden den Gewässerwarten auch die neuen Messgeräte, die aus Mitteln der Fischereiabgabe angeschafft werden konnten.
Einen Bericht zur 6. Auflage der Treenekonferenz finden Sie hier.